Bezirksorganisation Lilienfeld

Nach Vorn

Sowohl bei den Arbeiterkammer-Wahlen, bei den EU-Wahlen und natürlich bei den Gemeinderatswahlen ist es wichtig, Schwarz-Blau Paroli zu bieten“, eröffnete Landeshauptfraustellvertreter und Landesparteivorsitzender Franz Schnabl den Stop der NachVorn- Tour im Bezirk Lilienfeld.

 

Rund 60 FunktionärInnen, MandatarInnen und BürgermeisterInnen aus dem gesamten Bezirk haben sich am Dienstag im Volksheim in Traisen eingefunden um über die kommenden Wahlauseinandersetzungen zu sprechen, zu diskutieren und die Themen für die kommenden Wahlen abzustecken.  „Unsere Mitglieder, MandatarInnen und FunktionärInnen sind in den Gemeinden diejenigen, die durch den direkten Kontakt mit den BürgerInnen wissen, wo es Probleme gibt, was die Menschen brauchen, was wir tun können, um das Leben jeder/s Einzelnen verbessern zu können. Deswegen ist es uns wichtig, dass unsere VertreterInnen aus den Gemeinden sich aktiv einbringen können, um für sie relevante Themen zu erarbeiten“, so Schnabl weiter.

Schon im Jahr 2019 stehen mit der AK-Wahl, sowie der EU- Wahl zwei wichtige Wahlen an, bei denen es darum geht einen Gegenentwurf Schwarz-Blauen Regierung ins Rennen zu schicken und zu zeigen, dass die Leute Politik für die Menschen honorieren und sich nicht von Fake-News und Message Control blenden lassen.

An verschiedenen Stationen konnten die FunktionärInnen ihre Wünsche, Anregungen und die für sie relevanten Themen anbringen, die in die Konzepterstellung für die kommenden Wahlen, darunter auch die Gemeinderatswahl 2020, einfließen werden. Betreut wurden die Stationen unter Anderem von LHStv. Franz Schnabl zusammen mit SPÖ Bezirksvorsitzenden Bgm. Albert Pitterle, dem Präsidenten des GVV Rupert Dworak, dem Landesgeschäftsführer der SPÖ-NÖ Bgm. Wolfgang Kocevar, dem NÖ Spitzenkandidaten zur EU- Wahl Dr. Günther Sidl , sowie dem FSG Vorsitzenden im Bezirk Lilienfeld Josef Indra.